Your search results

Office

  • Adresse
    Rehlingerstraße 13
    D-86925 Fuchstal-Leeder

    Kontakt
    Telefon: +49 (0) 8243 – 99 36 41
    E-Mail: info at immobilien-waschkies.de

    Geschäftszeiten:
    Montag - Freitag:
    8 bis 18 Uhr
    Samstag / Sonntag / Feiertag:
    nach Vereinbarung

Christiane Waschkies Immobilien - Homestaging

Home Staging:

Zeigen Sie Ihre Immobilie im besten Licht

Mit Homestaging verkaufen sich weltweit Immobilien nicht nur schneller, sondern auch zum bestmöglichen Preis. Dazu müssen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus nicht komplett sanieren und einrichten. Das ist Sache eines Profis. CHRISTIANE WASCHKIES IMMOBILIEN will Ihnen helfen, die Immobilie „zum Strahlen“ zu bringen.

Der Verkauf einer Immobilie ist eine Herzensangelegenheit. Für den Käufer ist sie mehr als nur Quadratmeter mal Preis – es ist seine Herzensangelegenheit. Also müssen Sie sein Herz auch erobern! Homestaging meint: eine Immobilie inszenieren und in Szene setzen. Man könnte auch „Immobilien-Tuning“ dazu sagen.

Die Idee: Mit möglichst geringem zeitlichem und finanziellem Aufwand die Immobilie für eine Besichtigung in Szene setzen. Das bedeutet natürlich nicht, ein Objekt komplett zu sanieren und einzurichten. Das ist zu teuer und zu zeitaufwändig. Immobilienmarketing-Profi Franck Winnig verrät Ihnen ein paar Tipps, was Sie einfach selbst machen können.

Es ist, als käme die Schwiegermutter zu Besuch. Bringen Sie Ihr Haus oder die Wohnung auf Hochglanz. Dazu gehören auch Fußleisten, Türen, Ecken… Achten Sie auch auf Spinnweben an den Decken. Wichtig sind vor allem die Fenster: Sie sind die Augen (und Seele) Ihrer Immobilie und müssen erwartungsvoll strahlen. Selbst wenn Sie schon im Umzug stecken: eine unordentliche, verschmutzte Wohnung kostet Sie beim Verkauf bares Geld – da zahlt sich der Einsatz einer externen Putztruppe aus.

Schönheitsreparaturen sind wichtig. Kaputte Stufen, angeschlagene Ecken… Ihr Interessent will das Gefühl haben, ohne große Kosten hier einziehen zu können.

Dies ist der wichtigste Begriff für Ihre Immobilienschau! Er bedeutet, dass Sie so viele persönliche Dinge wie möglich wegräumen und schon einmal verpacken. Fotos, Nippes, Briefe, stapelweise Zeitschriften… ein eher unpersönlicher „Hotel-Look“ lässt dem Interessenten Raum für sein eigenes Lebensgefühl – und das ist alles, was an diesem Tag zählt.

Mit der Zeit haben sich oft (zu) viele Möbel angesammelt. Sie verkaufen heute jedoch keine Möbel, sondern einen Lebensraum – und der muss sichtbar und damit fühlbar sein. Das Gefühl von Enge, das vollgestellte Räume vermitteln, wird sich sonst beim Interessenten kaufverhindernd auswirken. Verlagern Sie überflüssige Möbel in einen Raum, den Sie z. B. bei einer Spedition anmieten.

Bevor Sie selbst verkaufen, machen Sie einmal eine private Besichtigung mit und erleben Sie dunkle Räume. Das ist besonders oft bei leeren Objekten der Fall. Kaufen Sie genügend Stehlampen (Preis um 20 Euro), die Licht nach oben strahlen und dimmbar sind. Entfernen Sie schwere, dunkle Vorhänge von den Fenstern und lassen Sie Licht hinein. Eine weitere Idee: Der geschickte Einsatz von Spiegeln schafft zusätzlich Licht und Raum.

Jeder Raum hat seinen eigenen Geruch und der beeinflusst unbewusst unsere Wahrnehmung. Lüften Sie vorher ausreichend. Tipp: Es gibt heute spezielle Raumdüfte, die den Eigengeruch (Zigaretten, Haustiere etc.) vollständig abbauen und einen Hauch

Lesen Sie auch die Tipps für bessere Fotos von » Profifotograf Toraj Mahrukh

Compare Listings